Sportreisen Osterferien

Kinderreisen mit Klettern in den Osterferien

PREIS
224,00€
Sportreisen Klettern Sachsen

Ein tolles Ferienlager während der Osterferien mitten in Sachsen mit jeder Menge Unterhaltung – Exakt das bieten wir bei unserer Kinderreisen […]
zur Sportreise
Kinderreisen Fussballcamp Osterferien NRW

PREIS
365,00€
Sportreisen Fußballcamp NRW

Ostern steht vor der Tür doch die Ferien sind noch nicht verplant? Wie wäre es da mit Fußballcamps für Kinder Osterferien? Dort […]
zur Sportreise

Sportreisen für Kinder Osterferien - Bewegung pur

In der heutigen Zeit hört man immer wieder, dass vor allem Kinder und Jugendliche sich zu wenig bewegen. Natürlich spielt da das Vorbild der Eltern eine große Rolle. Aber auch der knapp bemessene Sportunterricht, weniger Freiflächen und Spielplätze, erhöhter Medienkonsum sowie Termindruck nach der Schule, tragen ihren Teil zu dieser Entwicklung bei. Aufgrund des in den Städten erhöhten Straßenverkehrs, lassen Eltern ihre jüngeren Kinder oft ungern alleine nach draußen.

Da es sowieso an Flächen mangelt auf denen sich die Kinder ungestört austoben können, bleiben sie daher meist zuhause, also drinnen, wo Computer, Konsole und das Internet mit seinen sozialen Netzwerken wartet. Auch in der Schule gibt es neben dem kurzen Sportunterricht kaum Möglichkeiten für die Kinder sich ausreichend zu bewegen. Da fragen sich manche Eltern schon, wie sie ihrem Kind Bewegungserfahrungen ermöglichen können. Wie wäre es denn mit Sportreisen für Kinder Osterferien?

Sport tut Kindern gut

Und das vor allem was die Gesundheit betrifft! Diese zu erhalten und zu fördern, ist bei Kindern besonders wichtig. Denn eine gesundheitsbewusste Erziehung wirkt sich nachhaltig positiv auf die Entwicklung des Kindes aus. Treibt ein Kind regelmäßig Sport, wird es dies mit großer Wahrscheinlichkeit auch als Erwachsener tun. Ist das Kind dadurch von guter Gesundheit, fällt es ihm leichter Sport zu treiben und hat dann automatisch auch mehr Spaß daran. Denn Bewegung macht gute Laune! Es gibt daneben noch einige weitere Gründe, warum Sport treiben für die Entwicklung von Kindern wichtig ist. Schon was die Gesundheit betrifft, kommt da einiges an positiven Aspekten zusammen. Durch regelmäßige Bewegung des Körpers wird dessen Stoffwechsel angeregt. Er verbraucht mehr Energie, da Fett verbrannt und in Muskeln umgewandelt wird.

Diese haben verglichen mit Fettgewebe einen höheren Umsatz an Energie. Daneben wirkt sich der Sport auch auf das Hungergefühl aus. Wer sich nach dem Essen bewegt, hat anschließend ein erhöhtes und länger andauerndes Sättigungsgefühl. Und abends sind Kinder nach viel Bewegung müder und können besser einschlafen. Das geht ihnen auch auf Sportreisen für Kinder Osterferien so. Auch das Immunsystem profitiert davon, wenn sich Kinder regelmäßig bewegen. Denn die Bewegung kurbelt den Kreislauf an, wodurch die Immunzellen angeregt werden. Die Folge: weniger Erkältungen und ein allgemein besseres Wohlbefinden. Weiterhin hilft Bewegung den Kindern dabei eine gute Körperhaltung zu entwickeln.

Eine bessere Muskulatur kann dem Skelett besser in seiner Funktion als Stütze des Körpers helfen. Hierbei haben Kinder in jungen Jahren den Vorteil, dass sie nicht explizit Muskeln mit einem bestimmten Training aufbauen müssen, sondern sich einfach kindgerecht bewegen brauchen. Dafür reicht schon hin und wieder schwimmen gehen, Fußball auf der Wiese zu kicken, über Mauern am Wegesrand zu balancieren und mit den Freunden fangen zu spielen. Nebenher entwickeln Kinder dabei auch eine gute Kondition.

Hoch hinaus klettern und andere Abenteuer erleben

Also müssen Kinder eigentlich nur angemessen dazu motiviert werden, sich zu bewegen. Dies geschieht auf wunderbar abwechslungsreiche Weise in auf Sportreisen für Kinder Osterferien. Dort sorgt Bewegung an der frischen Luft in der freien Natur für einen klaren Kopf. Außerdem erleben die Kinder ihre Umwelt mit vielen Sinnen und entdecken die Natur um sich herum. So entwickeln sich die Kinder in vielen Kompetenzbereichen weiter. Neben der Motorik wird auch auf sozial-emotionaler Ebene positiv auf die Kinder eingewirkt. Denn in einem Sportcamp sind die Kinder natürlich nicht alleine, sondern verbringen ihre Zeit gemeinsam mit Gleichaltrigen.

Auch kognitiv entwickeln sich die Kinder weiter. Durch eine Vielzahl neuer Erfahrungen lernen die Kinder neue Dinge, bei denen durch Sinneserfahrungen und aktives Handeln neue Verknüpfungen im Gehirn gebildet werden. Wenn Eltern nun für ihre Sprösslinge Sportcamps für Osterferien suchen, dann werden sie bei uns auch in den Osterferien fündig. Denn selbst bei kälteren Temperaturen und schlechtem Wetter können sich Kinder auf vielfältige Art bewegen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Adventure Ferienlager in den Osterferien?

Dort sind die Kinder nicht nur viel in Bewegung, sondern erleben nebenbei auch noch das eine oder andere Abenteuer. Ein sportlicher Schwerpunkt bei Sportreisen für Kinder Osterferien ist das Klettern. Sowohl am Naturfelsen, als auch in der Kletterhalle machen die Kinder ihre ersten Erfahrungen in diesem Sport. Unabhängig von der Wetterlage kommen die Nachwuchssportler also in jedem Fall in den Genuss des Kletterns. Ein professioneller Kletterlehrer gibt ihnen eine theoretische und praktische Einweisung in Knotenlehre, Materialkunde und Technik des Kletterns und Abseilens. Während des Kletterns werden die Kinder ebenfalls die ganze Zeit über betreut und unterstützt.

Spannung und Entspannung ergänzen sich

Abgesehen von den Klettererlebnissen erlernen die Kinder zusätzlich auch noch, was Geocaching ist und wie man es ausführt. In der wunderschönen, bergigen Natur im Bielatal sind einige Caches versteckt und warten nur darauf, dass die Kinder sie entdecken. Ein weiteres Highlight ist das Goldwaschen im gleichnamigen Bach, der Biela. Wer findet als erstes die glänzenden Steinchen im plätschernden Flüsschen? In der Freizeit stehen ebenfalls Unternehmungen auf dem Programm, die Bewegung und Abenteuer versprechen.

Bälle für Fußball, Tischtennis und Volleyball stehen für das sportliche Freizeitvergnügen bereit. Und ist es draußen nicht allzu nass, dann können die Kinder durch das Unterholz streifen und Holz für ein gemütliches Lagerfeuer am Abend sammeln. Beim geselligen Beisammensein rund um die warmen, lodernden Flammen, lassen die Kinder dann einfach mal die Seele baumeln. Schließlich sind Tage voller Action auch ganz schön anstrengend! Dabei sollen die Sportcamps für Kinder natürlich nicht in Stress ausarten. Deshalb stehen auch entspannende Aktivitäten auf dem Plan. Meistens finden diese abends statt, sodass die Kinder den Tag entspannt ausklingen lassen können.

Gemeinsam Spiele spielen, Film gucken oder eine Lesestunde sorgen für geruhsame Zeiten. So bilden Sportreisen für Kinder Osterferien eine Einheit aus Spaß, Action, Spiel und Entspannung. Dazu gibt es noch eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst und Gemüse - auch mal zwischendurch. Getränke werden nebenher natürlich ebenfalls den ganzen Tag über gereicht. Wenn das alles jetzt nicht überzeugend ist! Die Kinder sind viel in Bewegung, haben aber auch Zeit sich zu entspannen und verbringen eine aufregende Zeit zusammen mit anderen Kindern in ihrem Alter. Vielleicht wollen Sie Ihrem Kind schon in den nächsten Osterferien ebenfalls ein Erlebnis dieser Art ermöglichen. Es wird auf jeden Fall davon profitieren.