Bastelideen mit Naturmaterialien

In den letzten Wochen haben die Bäume nicht nur ihre Blätter verloren. Auch Zapfen, Eicheln, Kastanien und andere Naturmaterialien verteilten sich unter den immer kahler werdenden Bäumen. Das war ja geradezu eine Aufforderung, diese Dinge einzusammeln. Und welches Kind könnte da widerstehen? Wir zeigen Euch tolle Bastelideen mit Naturmaterialien und was Ihr alles damit machen könnt.

Bastelideen mit Naturmaterialien

Stapelweise Bastelideen mit Naturmaterialien

Erst sind die Stapel draußen auf dem Gehweg, im Park oder im Wald. Doch bald schon entstehen solche bunten Haufen auch zuhause. Heute mal ein paar Kastanien mitgebracht, morgen ein paar Bucheckern gefunden. Wenn bei jedem Spaziergang ein paar Eicheln oder Tannenzapfen gesammelt werden, gibt es zuhause schon bald eine stattliche Sammlung.

Wenn ihr euch die Dinge einmal genauer anseht, kommt ihr bestimmt auf die eine oder andere Idee, was man damit anfangen könnte. Wir haben hier auch ein paar Ideen, für die ihr viele verschiedene Naturmaterialien verwenden könnt. Welche ihr auf jeden Fall für die Vorschläge braucht und was ihr sonst noch benötigt, steht immer dabei. Also, ran an die Kastanien und los geht’s!

Ein Mobile - natürlich im Gleichgewicht

Materialien: einige gerade Zweige, Zwirn, Schere Befestigt ein Stück Zwirn an einigen von euren Naturmaterialien. Jeweils zwei davon sollten ungefähr gleich schwer sein. Diese bindet ihr jeweils an ein Ende eines kurzen, geraden Zweigs. In der Mitte befestigt ihr einen weiteren Faden. Dies wiederholt ihr mit einigen weiteren Naturmaterialien und Zweigen. Am Ende nehmt ihr einen längeren Ast und bindet die freien Fäden so daran fest, dass der Zweig im Gleichgewicht ist, also waagerecht hängt. Dies schafft ihr am leichtesten, wenn ihr euer Mobile zunächst an einer Türklinke aufhängt.

Tiere aus Salzteig - natürlich nicht zum Essen

Materialien: 400g Mehl, 200g Salz, ein bisschen Wasser, etwas Paketschnur Mehl, Salz und Wasser werden zu einem Teig verknetet. Daraus formt ihr die Körper von Igeln, Schnecken oder Mäusen. Mit euren Naturmaterialien könnt ihr nun die passenden Körperteile darstellen. Die Stacheln des Igels können zerbrochene Zweige sein, als Augen oder Nase nehmt ihr Kieselsteine oder Rindenreste und zwei Schuppen der Tannenzapfen bilden die Ohren. Die Paketschnur könnt ihr als Schwanz für die Maus verwenden und wenn ihr leere Schneckenhäuser habt, setzt ihr diese einfach der Schnecke auf den Rücken. Aber ihr habt sicher noch viele andere gute Ideen, wie ihr eure Tiere verschönern könnt. Wenn eure Tiere fertig sind, stellt ihr sie einfach ein paar Tage auf die Heizung oder in die Sonne zum Trocknen.

Nussschiffchen - natürlich über Wasser

Materialien: halbe Walnussschalen, kleine Blätter (z.B. von der Birke), Eicheln mit Hut, Knete, Zahnstocher, wasserfester Filzstift Bittet eure Eltern, euch die Walnüsse vorsichtig zu öffnen, sodass die Hälften heil bleiben. Für das Segel eures Schiffs brecht ihr einen Zahnstocher in der Mitte durch und stecht ihn oben und unten durch das Birkenblatt. Drückt etwas Knete in die Nussschale und steckt das Segel hinein. Als Kapitän nehmt ihr eine Eichel mit Hut, malt ihr ein Gesicht auf und drückt sie ebenfalls in die Knete. Nun kann euer Schiff auf große Reise gehen! Habt ihr Lust, nachdem ihr unsere Bastelideen mit Naturmaterialien kennengelernt habt, darauf auch mal selber ein kleines Boot zu steuern? Dann könnt ihr das nächsten Sommer im Segelcamp von ReiseMeise lernen!


 
4.5 von 5 Sterne - basierend aus 1246 Bewertungen.