Die letzten warmen Tage des Sommers nutzen

Es ist noch gar nicht so lange her, da war es wochenlang um die 30 Grad. Da konnten wir gar nicht genug von Eiscreme, Besuchen im Freibad und entspannten Stunden am sonnigen Strand bekommen. Schaut man auf den Kalender, ist es nun schon wieder September. Das Thermometer erreicht auch nicht mehr die so hohen Zahlen und nachts wird es schon wieder richtig kühl. Der Sommer neigt sich definitiv dem Ende hin.

Die letzten warmen Tage des Sommers sinnvoll nutzen

Die Sommerferien sind nun auch in den letzten Bundesländern vorüber und in manchen stehen bereits die Herbstferien in wenigen Wochen vor der Tür. Da fragt man sich doch, wo ist die Zeit geblieben. Auch wenn die Sommerferien sicherlich bei den meisten Kindern die beliebteste Zeit im Schuljahr ist, die Herbstzeit hat auch so einiges zu bieten. Und bevor es richtig herbstlich wird, genießen wir noch die letzten wärmeren Tage im September und verbringen diese solange es geht noch im T-Shirt draußen.

Hier ein paar Ideen, welche Aktivitäten nun wieder Spaß machen und dadurch erst gar keine trübe Stimmung aufkommen lassen. Denn wer Spaß hat, den stören das kühlere Wetter und der Abschied vom Sommer gar nicht.

Schmeißt ein letztes Mal den Grill an

Warum nicht? Jetzt ist die Hitze der glühenden Kohlen auf jeden Fall wärmer als die Sonnenstrahlen. Nun sind auch weniger Bienen, Mücken und Wespen unterwegs, sodass man abends gemütlich draußen sitzen kann. Vielleicht zieht man dafür bloß einfach einen Pulli oder eine Jacke über. So lassen sich die Würstchen und das Fleisch bis in die späten Abendstunden hinein genießen.

Ein Lagerfeuer geht immer

Ob zum Frühlingsbeginn, in einer lauen Sommernacht oder im tiefsten Winter. Ein kleines Feuerchen verspricht einen behaglichen Tagesausklang. Und deshalb bietet sich das auch für das Sommerende im September definitiv an. Wer keinen eigenen Garten hat, kann vielleicht bei Freunden oder Verwandten mitmachen. Ein Lagerfeuer ist auch eine schöne Aktivität, die auch bei unseren Kinderreisen in den Herbstferien nicht fehlen darf.

Sport machen solange das Wetter noch mitspielt

Natürlich fahren die richtig Hartgesottenen auch im Winter mit dem Fahrrad, trainieren Fußball im Schnee oder Joggen mit Mütze und Handschuhen. Wer nicht so extrem veranlagt ist, nutzt am besten die letzten Wochen mit angenehmeren Temperaturen für Aktivitäten des Freizeitsports. Eine Wanderung durch den Wald, eine gemeinsame Fahrradtour, ein Fußballspiel auf der Wiese im Park - diese und ähnliche Sachen können Eltern auch wunderbar mit ihren Kindern gemeinsam machen.

Denn der Bewegungsdrang der Kinder kennt kaum Grenzen. Das wissen wir auch und haben daher Kinderreisen mit sportlichem Schwerpunkt im Angebot. Wir wünschen Ihnen und euch viel Spaß bei der Gestaltung der letzten warmen Tage in diesem Jahr. Und vielleicht sehen wir uns ja in einem unserer Ferienlager in den Herbstferien!


 
4.5 von 5 Sterne - basierend aus 1246 Bewertungen.