Familiennacht – Einzigartige Familienabende

Vielen ist sicher die Lange Nacht der Museen oder der Wissenschaften bekannt. Demnächst steht in Berlin allerdings eine andere lange Nacht an: die 6. Familiennacht 2016. Dieses Jahr lautet das Motto „Türen auf! Willkommen in Berlin“. Dadurch wird das Thema Inklusion mit aufgegriffen. Damit sollen auch mehr Besucher mit anderem kulturellen Hintergrund durch die Angebote angesprochen werden.

Am 8. Oktober ab 16:00 Uhr öffnen Familienzentren, Kindertheater, Schulen, Freizeit- und Stadtteilzentren, Kitas, Museen und andere Einrichtungen für Kinder und Jugendliche bis in die späten Abendstunden ihre Türen. Alle Bezirke beteiligen sich und auch im nahen Umland von Berlin gibt es teilnehmende Einrichtungen.

Organisator dieser Familiennacht ist die AG Familiennacht des Berliner Bündnisses für Familie in Zusammenarbeit mit mehreren Kooperationspartnern wie z.B. der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft. Viele Veranstaltungen, Darbietungen sowie Mit-Mach-Aktionen waren auf die Eltern, Kinder, Großeltern und andere Verwandte. Außergewöhnliche Angebote, geringer bzw. kostenloser Eintritt und jede Menge Spaß, Spiele, Kreativität und Abenteuer warten auf die Familien. So wird diese Nacht auf jeden Fall zu einer hervorragenden Erfahrung!

Familiennacht

Familienabende auch privat ein Vergnügen

Wer gerade nicht in Berlin oder in der Nähe wohnt, kann sich auch zu Hause den Abend oder die Nacht gemütlich mit der Familie verbringen. Dazu bietet sich der Herbst förmlich an, da es ja immer früher dunkler wird und die Temperaturen immer weiter sinken. Hier sind ein paar Ideen, wie sich Eltern und Kinder die Abende kurzweilig vertreiben können.

Wie wäre es mit einem Spieleabend? Sicher gibt es irgendwo in der Wohnung das eine oder andere Brett- oder Kartenspiel, welches ihr lange nicht mehr benutzt habt. Dann wird es jetzt Zeit dazu! Oder ihr spielt seit langem mal wieder euer Lieblingsspiel bzw. eines, dass etwas länger dauert. Wer Lust auf etwas Neues hat, kann in der nächsten Bücherei ebenfalls Spiele ausleihen. Da ist bestimmt auch eines für jedes Alter dabei. Wenn ihr nicht so sehr auf Spiele steht, könnt ihr es ja stattdessen mit Puzzeln versuchen.

Gemeinsam und beschaulich

Abends auf dem Sofa könnt ihr auch wieder einmal alte Fotoalben der Eltern oder Großeltern hervor holen oder die zahllosen digitalen Fotos auf der Festplatte des Computers anschauen. Da kommen dann wieder vergessene Erinnerungen hoch an gemeinsame Urlaube, die Einschulung oder andere Erlebnisse. Bestimmt gibt es einige Verwandte, denen ihr schon längst wieder einmal einen Brief schreiben wolltet, jedoch nie dazu gekommen seid. Setzt euch zusammen hin, die Eltern schreiben, ihr malt etwas oder umgekehrt. Der Empfänger freut sich ganz sicher über eure Nachricht.

Unterwegs sein

Die Umgebung bei Nacht entdecken, dass geht bald schon ab 19 oder 18 Uhr. Die Straßen, Wiesen, der Park oder Wald sehen bei Nacht sicher ganz anders aus als am Tag. Wer lieber ein Ziel hat, kann sich nach lustigen, spannenden und kindgemäßen Theaterstücken oder Kinofilmen umhören. Vielleicht läuft ja gerade etwas Interessantes in dem Theater oder Kino um die Ecke. An einem Abend kann mit eigenen Ideen der Eltern und Kinder oder mithilfe des Internets auch wunderbar das nächste Wochenende, der anstehende Urlaub oder das nächste Kinderferienlager geplant werden.


 
4.5 von 5 Sterne - basierend aus 1246 Bewertungen.