Sprachreisen Sommerferien Hessen

Sprachreisen Spanisch in den Sommerferien in Hessen

PREIS
398,00€
Sprachreisen Spanisch Hessen

Was ist besser als eine Fremdsprache zu können? Na klar - zwei Fremdsprachen. Und da die erste bei den meisten Kindern Englisch ist […]
zur Sprachreise
Sprachreisen Französisch Sommerferien Hessen

PREIS
398,00€
Sprachreisen Französisch Hessen

Schon während der Schulzeit andere Sprachen sprechen zu können, ist in jedem Fall von Vorteil. Sie erweitern nicht nur den Horizont, sondern erhöhen […]
zur Sprachreise
Sprachreisen für Kinder Englisch Sommerferien Hessen

PREIS
398,00€
Sprachreisen Englisch Hessen

Willingen als Urlaubsort ist eines der Aushängeschilder von Hessen. Nordrhein-Westfalen ist gar nicht weit entfernt und […]
zur Sprachreise
 

Sprachreisen Sommerferien Hessen

Die Bundesländer Nordrhein-Westfalen und Hessen sind direkte Nachbarn im westlichen Teil Deutschlands. NRW ist mit 17,9 Millionen Einwohnern das bevölkerungsreichste Bundesland. Hessen dagegen kommt mit 6,2 Millionen Menschen nur auf etwas mehr als ein Drittel dieser Zahl. Beim Waldanteil ist Hessen allerdings führend. 42 % der Fläche sind überwiegend mit Nadelwald bewachsen. NRW kommt dabei nur auf 26 % bewaldete Fläche.

Durch den Einfluss der Mittelgebirge entstehen durch die üppigen Waldflächen besonders in Hessen atemberaubende Landschaften, die für viele Menschen einen Urlaub wert sind. Wer nicht so gern ans Meer fährt, findet in Hessen dafür gleichzeitig Wald und Berge. Auch für unsere Kindersprachreisen ist diese Gegend optimal, denn die naturnahe Umgebung ermöglicht viele spannende Aktivitäten wie Geocaching, Wanderungen oder Schatzsuchen bei denen die Sprache spielerisch trainiert werden kann.

Landschaft und Klima in Hessen und NRW

Das westliche Gebiet Hessens ist vom Rheinischen Schiefergebirge geprägt. Dazu gehören Hoher Westerwald, Rothaargebirge, Taunus sowie das Gladenbacher Bergland. Bergig geht es auch im Norden und Osten weiter, wo sich das Hessische Bergland anschließt. Diese Region ist stark bewaldet und von zwei größeren Senken durchzogen. Der größte Berg ist mit 950 Metern die Wasserkuppe in der Rhön. Im südlichen Bereich befinden sich der Odenwald, der Spessart und die Oberrheinische Tiefebene. Namenhafte Flüsse, die sich zumindest streckenweise ihren Weg zum Meer durch dieses Bundesland bahnen, sind unter anderem Weser, Rhein, Main, Fulda und Lahn.

In den niedrigeren Lagen zwischen den Gebirgen in den Graben- und Beckenzonen ist das Klima ziemlich kontinental. Durch die geschützte Lage fallen dort weniger Niederschläge und die Temperaturen sind etwas milder. Im Gebirge dagegen ist das Klima feuchter und kühler. Die Niederschlagsmenge ist dort verglichen mit dem Durchschnitt in einzelnen Gebieten bis zu doppelt so hoch. NRW ist im Gegensatz dazu stärker vom ozeanischen Klima geprägt, da weite Teile insbesondere im Norden zur Norddeutschen Tiefebene gehören.

Nur in den südlichen Gegenden geht es auch mal etwas höher hinaus. Das Rheinische Schiefergebirge zum Beispiel breitet sich von Hessen her auch in Nordrhein-Westfalen aus. Dazu gehören dort das Bergische Land, das Sauerland und die Eifel. Der höchste Berg in diesem Bundesland, der Langenberg, ist allerdings nur 843 Meter hoch.

Urlaub in Hessen und speziell in Willingen

Wie jedes Bundesland hat auch Hessen besondere Sehenswürdigkeiten, die man gesehen haben sollte, wenn man dort in der Region seinen Urlaub verbringt. Schon allein Frankfurt am Main, die bevölkerungsreichste Stadt, hat unter anderem den Römer Dom, die Alte Oper und den Main Tower innerhalb seiner Stadtgrenzen zu bieten. Beeindruckend sind auch die Burgen, Schlösser oder Ruinen wie sie in Kassel, Fulda, Braunfels, Weil- oder Ronneburg zu besichtigen sind. Spiel und Spaß insbesondere auch für jüngere Urlauber versprechen die Freizeit- und Erlebnisparks sowie -bäder.

In Wetzlar gibt es einen Kletterwald, in Steinau einen Erlebnispark mit Sommerrodelbahn und in Schlangenbad das Taunus Wunderland. Willingen im Sauerland ist ebenfalls eine sehr familienfreundliche Region, was potentielle Ausflugsziele angeht. Kletterhalle, Abenteuergolf, Eissporthalle und Bogenschießen ist zum Beispiel für die Sportskanonen einen Besuch wert. Noch etwas extremer geht es beim Gleitschirmfliegen, im Hochseilgarten oder auf der Kartbahn zu. Wem das zu viel an Action ist, geht vielleicht lieber zum Schwarzlicht-Minigolf oder in den Center Parc Medebach, wo eine tropische Wasserlandschaft auf einen wartet.

Speziell für Kinder gibt es außerdem noch folgende Angebote: Sommerrodelbahn, Mini-Eldorado, Abenteuer-Spielplatz oder Mitmach-Zirkus. Keine Frage, dass wir gerade diese Region für unsere Sprachreisen Sommerferien NRW/Hessen ausgewählt haben.

Sprachen lernen in den Sommerferien

Auf die Sommerferien freuen sich wohl alle Schüler am meisten. Sechs Wochen keine Schule, sondern stattdessen Sommer, Sonne, Spiel und Spaß. Doch bei einigen wird die Freude durch die Noten auf dem Zeugnis einen kleinen Dämpfer erleiden. Wer es vielleicht aufgrund seiner Noten in Englisch oder Französisch gerade noch so geschafft hat, das Schuljahr zu bestehen, der wird sich im nächsten Schuljahr noch mehr anstrengen müssen. Und nicht nur das, eventuell müssen die Kinder schon in den Sommerferien ran und etwas für ihre Noten tun.

Damit sie dabei nicht so ganz alleine da stehen und sich durch alte Arbeitsblätter, Schulhefte und Bücher kämpfen müssen, gibt es noch eine spaßigere Alternative. Und zwar ist hierbei die Rede von Sprachreisen Sommerferien Hessen. Dort vertiefen die Kinder insbesondere ihre sprachlichen Fähigkeiten, welche im normalen Schulunterricht häufig zu kurz kommen. Des Weiteren gehen die Sprachdozenten individuell auf die gewünschten Schwerpunkte der Kinder ein.

Englisch und Französisch mit Spiel und Spaß

Sowohl bei den Kindersprachreisen Englisch als auch bei den Sprachreisen für Kinder Französisch fördern die Lehrer besonders den Sprachgebrauch bei Dialogen, Fragen und Erzählungen im Alltag und in der Freizeit. Auch die vielfältigen Aktivitäten in der Gruppe wie Geocaching, Schatzsuche, Ausflüge oder Naturerkundungen bieten jede Menge Möglichkeiten sich auf Englisch bzw. Französisch zu unterhalten. Natürlich ist dies noch nicht alles. Denn ein weiterer wichtiger Teil der Sprachreisen Sommerferien Hessen ist der Sprachunterricht, welcher täglich für etwa drei Stunden stattfindet.

Während dieser Zeit widmen sich die Kinder gemeinsam mit den Sprachdozenten individuellen Themen, durch welche die jungen Lerner bestmöglich gefördert werden. Damit dies gelingt, haben die Kinder Mitspracherecht und können Wünsche für Themen und Schwerpunkte nennen, die sie besonders üben wollen. Durch die Abwechslung von Lernen und Freizeit werden die Kinder nicht unangenehm an die Schule erinnert. Dazu tragen auch die lernfreundlichen Methoden bei. Weniger das reine Schreiben, Lesen und Auswendiglernen stehen im Vordergrund.

Vielmehr geht es mit Teamarbeit, Rollenspielen, kreativen Gestaltungsaufgaben sowie Rätseln und Spielen auf lockere Weise ans Lernen heran. Dadurch stehen die Kinder dem Unterricht als solchem viel offener gegenüber und sind eher bereit sich der Fremdsprache bei den Sprachreisen für Kinder zu widmen.