Sprachreisen Sommerferien Rheinland-Pfalz

Sprachcamp Englisch Sommerferien in Rheinland-Pfalz

PREIS
578,00€
Sprachcamp Englisch

Das YOUTEL Bitburg liegt etwa 3,5km außerhalb von Bitburg mit Fernsicht auf die Stadt und die Eifel. Bitburg ist über einen verkehrsfreien Fuß- bzw. Radweg erreichbar. […]
zur Sprachreise

Sprachcamps Sommerferien Rheinland-Pfalz

Zu den Bundesländern im Westen Deutschlands gehört auch Rheinland-Pfalz. Es ist umgeben von Hessen, dem Saarland, NRW und Baden - Württemberg. Flächenmäßig betrachtet, liegt Rheinland-Pfalz auf Platz neun im Ländervergleich und hat eine Einwohnerzahl von mehr als vier Millionen Menschen. Die bevölkerungsreichste Gegend liegt im Großraum Mainz, was dazu auch die Landeshauptstadt ist. Ebenfalls viele Menschen wohnen in Trier, Ludwigshafen am Rhein, Koblenz und Kaiserslautern.

In Rheinland-Pfalz machen auch viele Menschen Urlaub, von Seniorengruppen über allein reisende Personen bis hin zu Familien. Egal, ob es ein actionreicher Erlebnisurlaub oder eine Erholungsreise sein soll, die vor allem der Entspannung dient: In Rheinland-Pfalz ist alles möglich. Besonders für Familien sind Urlaubsziele innerhalb Deutschlands interessant. Und auch für allein verreisende Kinder. Diese fahren natürlich nicht komplett alleine irgendwo hin, sondern zum Beispiel in Sprachcamps Sommerferien Rheinland-Pfalz, wo sie von erfahrenen Personen betreut werden.

Highlights in der Natur und in kultureller Hinsicht

Über zwei Fünftel der Fläche von Rheinland-Pfalz sind von Wäldern bedeckt. Da es sich in der Mittelgebirgsregion befindet, findet sich hier schon so einiges an bergigen Regionen. Dazu zählen unter anderem der Pfälzerwald, der Taunus, das Rheinhessische Hügelland und das Nordpfälzer Bergland. Die wichtigsten und bekanntesten Flüsse sind Rhein, Mosel, Saar und Lahn. Hinzu kommen noch viele kleinere wie Our, Sauer, Glan, Sieg und Nahe. Einige Seen wie der Laacher See sind in Kratern von erloschenen Vulkanen entstanden.

Denn in früheren Zeiten gab es in der Region vulkanische Aktivität. Daher finden sich hier auch gehäuft Ablagerungen von Basalt und Andesit. Auch Tuff und Bims treten häufig auf. Eine besondere Attraktion ist der Geysir Andernach, der sich auf der Halbinsel Namedyer Werth im Rhein befindet. Er bläst das Wasser in regelmäßigen Abständen bis zu 60 m in die Höhe. Damit ist er der höchste Kaltwassergeysir der Welt. Über die geologische Vergangenheit informieren ein paar Geoparks in der Vulkaneifel. Hier erfahren Besucher, was es mit den vulkanischen Vorgängen auf sich hat. Auch in historischer Hinsicht hat Rheinland-Pfalz einiges zu bieten.

Bereits vor mehr als 2000 Jahren siedelten die Römer in dieser Region. Überbleibsel, die davon zeugen, findet man vor allem in den ehemaligen Hauptstädten römischer Provinzen, die heute als Trier und Mainz bekannt sind. Zu den historischen Bauwerken zählen zum Beispiel die Porta Nigra, die Konstantinbasilika und das Amphitheater in Trier sowie das Aquädukt Römersteine, das Römische Theater und Bruchstücke der Befestigungsanlagen. Im Mittelalter folgten dann besonders kirchliche Bauwerke, die vor allem von Königen, Kurfürsten, Kaisern und Erzbischöfen errichtet wurden.

Dazu zählen zum Beispiel die Kaiserdome im Mainz, Worms und Speyer. Der Dom in Trier ist der älteste in Deutschland. In den nachfolgenden Epochen entstanden ebenfalls beeindruckende Bauten, welche die verschiedenen Baustile anschaulich machen.

Vielfältig Urlaubsmöglichkeiten in Rheinland-Pfalz

Durch das Gebiet von Rhein, Mosel, Nahe und Saar führt der Saar-Hunsrück-Steig, der zum Wandern einlädt. Etwas höher kommt man auf dem Erbeskopf hinaus, der 810 m in der Höhe misst. Von hier aus hat man einen guten Überblick in die umliegende Landschaft. Erloschene Vulkankegel und Kraterseen gibt es in der Vulkaneifel zu bestaunen. Nicht umsonst wurde diese Gegend auch als Nationalpark ausgewiesen.

Beschaulich geht es in den historischen Kleinstädten vor sich, die mit ihren Fachwerkhäusern eine angenehme Atmosphäre verbreiten. Veranstaltungen wie Ritterfeste auf Burgen, Bauernmärkte oder Autorennen auf dem Nürburgring locken alljährlich zahlreiche Besucher an. Das Obere Mittelrheintal ist UNESCO Welterbe und lässt sich am besten bei einer Schifffahrt anschauen. In solch schönen Gegenden sind nun auch Sprachferien im Sommer in Rheinland-Pfalz angesiedelt. Da möchten die Eltern doch am liebsten auch gleich da bleiben und selber Urlaub machen. Durch die Pfalz führt die Deutsche Weinstraße.

Zu ihrer Linken und Rechten befinden sich zahllose Weinberge, Mandel- sowie Zitronenbäume und Oleandergewächse. Eine Wanderung oder Fahrradtour hier entlang, darf man sich bei herrlichem Sommerwetter nicht entgehen lassen. Auch der Pfälzerwald lädt dazu in seinem größten, zusammenhängenden Wald ein. Auf dem Westerwald-Steig geht es durch das Mittelgebirge vorbei an Klöstern und vielleicht sogar bis ins Kannenbäckerland. Hier wird besonders viel Keramik produziert.

Die Kulturlandschaft Mosel steht mit ihren Nebenarmen für eine mehr als 2000 Jahre alte Historie römischen Ursprungs. Hier sind ebenfalls Weinberge zu finden, aber auch Burgen und Ruinen ragen hier und dort in die Höhe. Unterhaltsam wird es auf Musikfestivals und bei Weinfesten. Dies ist auch bei Sprachreisen für Kinder der Fall. Denn für deren Teilnehmer lassen sich die Sprachdozenten immer wieder neue, spannende Sachen einfallen, damit das Englisch lernen nicht langweilig wird.

Lernen in den Sommerferien ist mit Sprachcamps Sommerferien Rheinland-Pfalz alles andere als öde

Wie schon erwähnt, können Kinder auch ohne ihre Eltern verreisen. Wenn sie dafür ein Sprachcamp wählen, kommt die Initiative dazu jedoch eher selten von den Kindern. Denn welches Kind möchte in seinen Sommerferien schon freiwillig die Schulbank drücken und Englisch pauken. So stellen sich die meisten Menschen das vor, wenn die Rede von Sprachcamps ist.

Doch dem ist keineswegs so. Schließlich sollen mit Sprachferien im Sommer in Rheinland-Pfalz Kinder dazu ermutigt werden, die englische Sprache im Alltag anzuwenden. Dazu haben sie während des Aufenthalts in vielerlei Hinsicht die Gelegenheit. Bei allen Aktivitäten und Unternehmungen begleiten die Sprachdozenten die Kinder auf Englisch. Dies geschieht zum Beispiel ganz einfach in der freien Natur, beim sportlichen Aktivitäten oder erlebnispädagogischen Aktionen. Zwischendurch ist natürlich genug Zeit, um sich zu erholen. Schließlich sollen die Sprachreisen für Kinder auch der Entspannung dienen. Nach vielen Klassenarbeiten und Tests möchten die wenigsten erneut an Unterricht denken müssen. Typischen Schulunterricht sucht man bei Sprachcamps Sommerferien Rheinland-Pfalz deshalb auch vergebens.

Denn am besten bringt man den Kindern etwas bei, wenn sie mit Spaß bei der Sache sind und nicht merken, dass sie gerade etwas lernen. Für Eltern dürfte noch interessant sein, dass Unterkunft und Verpflegung bei den Sprachreisen für Kinder mit inbegriffen ist. Dasselbe gilt für die Betreuung, welche rund um die Uhr gewährleistet ist. So werden die Sommerferien in den Sprachcamps mit Sicherheit zu einem tollen Erlebnis, woran sich die Kinder noch nach Ende der Ferien gerne dran erinnern. Vielleicht ist ja diese Art der Ferienaktivität in den nächsten Sommerferien auch etwas für Ihren Nachwuchs.

Reisemeise  
Reisemeise 4.5 von 5 Sterne basierend aus 1243 Bewertungen und 1243 Meinungen.