Wo Sommerferien verbringen?

Die nächsten Sommerferien stehen vor der Tür und Eltern haben mal wieder die Qual der Wahl: Wohin mit den Kids? Zu Hause bleiben? Gemeinsam verreisen? Oder doch lieber eine professionell organisierte Reise mit anderen Kindern? Ab einem gewissen Alter äußern die meisten Kinder verstärkt den Wunsch, ohne die Eltern und stattdessen mit anderen Gleichaltrigen ihre Ferien zu verbringen. Das ist ein ganz normaler Entwicklungsschritt und kein Grund zur Besorgnis.

Wo Sommerferien verbringen?

Zum Glück kennen wir als Reiseveranstalter die Bedürfnisse Ihres Kindes und haben Ihnen daher ein abwechslungsreiches Ferienprogramm für den nächsten Sommer zusammengestellt. Ihr Kleiner liebt das Abenteuer und tobt sich gerne an der frischen Luft aus? Dann ist Ihr Liebling in einem unserer Ferienlager bestens aufgehoben – hier gibt es Spiel, Sport und Spaß rund um die Uhr! Für alle, die während ihrer Ferien auch noch ganz nebenbei etwas für die Schulnoten tun wollen, bieten wir unsere beliebten Sprachlager an.

Hier können die Kids spielerisch Englisch, Französisch oder Spanisch lernen und währenddessen jede Menge neue Freunde finden. Ihr Kind liebt es, zu verreisen und möchte schon jetzt die ganze Welt entdecken? Dann sollten Sie Ihren Schatz unbedingt zu einer betreuten Kinderreise anmelden – hier können die Kleinen jede Menge entdecken und dabei erste Schritte in die Selbstständigkeit machen!

Spielerisch Sprachen lernen - in unserem Sprachcamp

Viele Kinder tun sich schwer beim Erlernen einer fremden Sprache. Die üblichen Verdächtigen sind hier Englisch, Französisch und Spanisch, die in der Regel auch ihren Platz auf dem schulischen Stundenplan haben. Finden die Kids im Unterricht keinen richtigen Zugang zu der fremden Sprache, macht sich dies in der Regel spätestens bei der nächsten Klassenarbeit bemerkbar und es hagelt schlechte Noten. Die meisten Eltern reagieren spätestens jetzt und organisieren einen Nachhilfelehrer für den Nachwuchs. Spezielle Lernstudios bieten hier auch gerne sogenannte Intensivkurse an. Das heißt: Während der gesamten Sommerferien wird Englisch oder Spanisch gepaukt.

Ein Alptraum! Zumindest für die betroffenen Kinder. Schließlich sind die Ferien ja zur Erholung gedacht, Urlaub steht auf dem Programm, die Schulbücher können gerne zu Hause bleiben! Kommt Ihnen bekannt vor? Keine Sorge – falls Sie und Ihr Kind sich gerade in einer ähnlichen Situation befinden sollten, haben wir hier die ideale Lösung für Sie. In unseren Sprachcamps in Sachsen, an der Ostsee und in Hessen kombinieren wir das Angenehme mit dem Nützlichen; hier kann Ihr Kind einen absoluten Traumurlaub erleben und dabei ganz nebenbei Englisch, Französisch oder Spanisch lernen. Das geht? Aber sicher! In unseren Sprachcamps führen wir die Kids spielerisch an die fremde Sprache heran und machen sie durch ansprechende und spannende Lernaufgaben mit Grammatik, Satzbau und Wortschatz vertraut.

Hierzu werden die Kids anhand ihrer sprachlichen Vorkenntnisse in kleine Gruppen eingeteilt – so arbeiten Anfänger oder Fortgeschrittene stets nur mit anderen Kindern auf demselben Lernniveau zusammen. Dadurch kann jeder einzelne unserer kleinen Gäste individuell gefördert werden. Dies übernehmen unsere pädagogisch versierten Dozenten, welche den Kindern einen leichten und motivierenden Zugang zur jeweiligen Fremdsprache ermöglichen, ihnen bei Fragen oder Verständnisproblemen zur Seite stehen und den Fortschritt des Einzelnen stets im Auge behalten. Das eigentliche Lernen findet jedoch außerhalb der Unterrichtseinheiten statt. Denn damit das Erlernen einer fremden Sprache auch wirklich nicht an den tristen Schulalltag erinnert, haben wir uns für unsere Sprachcamp sein ganz besonders Lehrkonzept ausgedacht: Das Lernen und Intensivieren wird einfach in den Alltag bzw. in unser Freizeitprogramm integriert.

Die Kids werden dazu motiviert, bei sämtlichen Tätigkeiten – etwa beim Essen, beim Fußballspiel oder auch beim Klettern – auf Englisch oder Französisch miteinander zu kommunizieren. Hierbei trainieren sich die Kinder nicht nur einen wertvollen alltagsbezogenen Wortschatz an und lernen die Sprache intuitiv anzuwenden, sondern sie bemerken vor allem meist gar nicht, dass sie gerade lernen. Die Fortschritte hierbei sind enorm: Viele Kinder, die unser Camp verlassen, sind nach nur wenigen Tagen dazu in der Lage, völlig spontan von der deutschen in die englische oder spanische Sprache zu wechseln und können alltägliche Dinge mühelos kommunizieren. Damit haben sie nicht nur ihren Klassenkameraden einiges voraus, sondern sind auch bestens für spätere Auslandsaufenthalte gewappnet.

Die Sommerferien im Ferienlager verbringen

Mit einer betreuten Kinderreise die Welt entdecken

Reisen bildet. In dieser oftmals ganz locker daher gesagten Lebensweisheit steckt eine Menge Wahrheit: Wer reist, wird mit neuen Dingen konfrontiert, trifft andere Menschen, lernt fremde Sprachen. Wer reist, erweitert seinen Horizont. Und von jeder Reise kehrt man ein klein wenig verändert zurück. Während früher das Bereisen der Welt den Erwachsenen vorbehalten war, entdeckt mittlerweile auch die junge Generation das Globetrotting mehr und mehr für sich. Schon die Kleinsten werden vom Reisefieber gepackt und möchten einen Blick über den Tellerrand hinauswagen. Und tatsächlich bietet das Verreisen Kindern besondere Vorzüge.

Die neuen Eindrücke, welche sie während eines Urlaubstrips sammeln, bereichern ihre gesamte Kindheit und helfen ihnen schon früh dabei, sich selbst zu finden und ihre Wesens- und Charakterzüge zu definieren. Bei unseren Kinderreisen nach Sachsen, Brandenburg, Hessen oder an die wunderschöne Ostsee geben wir den Kids die Möglichkeit, sich ganz nach ihren Neigungen frei zu entfalten und jede Menge aufregende Dinge zu entdecken. Wir möchten unseren kleinen Gästen in ihren Sommerferien ein Kontrastprogramm zum oftmals grauen und tristen Schulalltag bieten und haben daher ein kunterbuntes Unterhaltungsprogramm für die Kids zusammengestellt. Durch verschiedene thematische und konzeptuelle Schwerpunkte wie etwa die Erlebnispädagogik, Sport und Kreatives möchten wir die Kinder auf möglichst vielen Ebenen ansprechen und zudem ihre natürliche Neugierde und Entdeckerlust fördern. Kinder sind noch sehr wechselhaft und haben meist kein konstantes Interesse an einer bestimmten Aktivität.

Wir wissen darum und bieten daher ein vor Abwechslung strotzendes Freizeitprogramm an, in welchem die Kinder sich permanent selbst neu entdecken können. Dabei überlassen wir sie natürlich nicht sich selbst. Unsere pädagogisch ausgebildeten und erfahrenen Betreuer begleiten die Kinder Schritt für Schritt auf ihrem Weg zur individuellen Entfaltung, helfen beim Entdecken kreativer Begabungen und Talente und fördern diese. Die Kids machen bei unseren betreuten Kinderreisen somit gleich mehrere wichtige Schritte in die Selbstständigkeit: Vorübergehend losgelöst vom Elternhaus erfahren sie oftmals zum ersten Mal, wie es sein kann, auf eigenen Beinen zu stehen, für sich selbst verantwortlich zu sein. Sie lernen, sich in der Gruppe zu behaupten, erwerben jedoch auch gleichzeitig soziale Kompetenzen wie Kommunikationsfähigkeit, Empathie und Teamgeist.

Unsere Betreuer übernehmen hierbei gleich mehrere wichtige Funktionen: Sie sorgen dafür, dass innerhalb der Gruppe eine harmonische Stimmung herrscht, dass niemand bevorzugt oder benachteiligt oder gar ausgegrenzt wird. Überdies sind sie für die Kids Autoritätsperson und Ansprechpartner in einem, übernehmen die Rolle des guten Kumpels und wachen gleichzeitig über Ordnung und Sicherheit. Die Kinder profitieren bei unseren betreuten Kinderreisen somit doppelt: Sie nehmen nicht nur wunderschöne Urlaubserinnerungen mit nach Hause, sondern auch wertvolle Lebenserfahrungen, auf die sie während ihrer späteren Entwicklung stets zurückgreifen können.

Wilde Abenteuer erleben – in unseren Ferienlagern

Die großen Sommerferien sind immer eine ganz besondere Zeit und werden von Kindern meist schon Wochen im Voraus innig herbeigesehnt. In dieser Zeit können die Kids abschalten, die Schule hinter sich lassen, wieder Kind sein. Und damit die Ferien auch wirklich unvergesslich werden, zerbrechen sich viele Eltern schon lange vorher den Kopf über ein geeignetes Ferienprogramm. Wer zum Beispiel aus beruflichen Gründen nicht selbst mit den Kindern verreisen kann, sieht sich hier schnell mit einer gewissen Alternativlosigkeit konfrontiert. Denn mal ehrlich: Nur die wenigsten Städte warten mit überragenden Freizeitangeboten für Kinder und Jugendliche auf. Freibad, Eisessen, Kino – Ende.

In den Sommerferien an die Ostsee reisen

Ansonsten bleibt nur Abhängen auf dem städtischen Fußballplatz oder eben Stubenhocken. Gerade in den Sommermonaten eine Katastrophe! Doch keine Angst, denn wir haben für Sie und Ihr Kind die perfekte Lösung: In unseren Ferienlagern kommt Ihr Liebling vollends auf seine Kosten und kann jede Menge Neues entdecken und viele spannende Aktivitäten ausprobieren. In unseren Sommercamps möchten wir den Kids ein Refugium schaffen, einen Rückzugsort, an welchem sie noch einmal ihre Kindheit in vollen Zügen ausleben können, ohne den alltäglichen Zwang, Stress und Druck. Die Nähe zur Natur ist uns dabei besonders wichtig. Jedes unserer Ferienlager befindet sich außerhalb großer Ballungszentren und stellt durch seine Lage automatisch Bezug zur angrenzenden Flora und Fauna her.

Ein Großteil unseres Freizeitprogramms findet daher unter freiem Himmel statt. Gemeinsam entdecken wir mit den Kids faszinierende Tierarten, streifen durch die geheimnisvollen Wälder Brandenburgs oder kraxeln durch die kluftigen Gebirgswelten Sachsens. Vor allem für Kinder, welche in den großen Städten leben, stellt dies oftmals ein atemberaubendes Erlebnis dar. Dabei sind unsere Betreuer natürlich bemüht, den Kids einen gewissen Mehrwert zu bieten und vermitteln allerhand Wissenswertes über Flora und Fauna und die dahintersteckenden biologischen Prozesse. Darüber hinaus möchten wir in unseren Feriencamps den Kindern neue Impressionen liefern und sie mit unbekannten Sportarten und anderen Aktivitäten vertraut machen. In unserem Ferienlager in Brandenburg bieten wir den Kids beispielsweise in einem einwöchigen Tauchcamp die Möglichkeit, die Unterwasserwelt des Stechlinsees zu erkunden.

Mit Hilfe unserer erfahrenen Tauchlehrer erhalten die Kinder einen ersten Einblick in das Gerätetauchens und erlernen zunächst die Handhabung der Ausrüstung. Nach einer Übungsphase im begrenzten Wasser können die Kleinen den Spuren von Jules Verne folgen und zu ihrem ersten Tauchgang im Freiwasser aufbrechen. Besonders kreativ wird es dann in unserem Zirkuscamp. Hier bekommen die Kids die einmalige Gelegenheit, einmal echten Artisten bei ihrem Tagwerk über die Schulter zu schauen und dürfen auch selbst Hand anlegen. In ihrer eigenen Zirkusshow kann jedes Kind selbstständig eine kleine Nummer einstudieren, welche es während der Abschlussvorstellung den staunenden Eltern präsentieren darf.

Dabei können die Kinder in verschiedene artistische Disziplinen hineinschnuppern und sich beispielweise in der Luftakrobatik, beim Feuerspucken, beim Seiltanz oder auch in der Clownerie versuchen. Betreut und angeleitet werden sie dabei von unseren Profis, welche zudem dafür sorgen, dass sämtliche Sicherheitsbestimmungen eingehalten werden. Ist etwas für Ihr Kind dabei? Dann melden Sie Ihren Liebling noch heute bei einer betreuten Kinderreise, in einem Sprach- oder Feriencamp an – es lohnt sich!

Reisemeise  
Reisemeise 4.5 von 5 Sterne basierend aus 1246 Bewertungen und 1246 Meinungen.

MITMACHEN & RABATTCODE ERHALTEN

ES DAUERT NUR WENIGE SEKUNDEN!
Die Umfrage ist gemeinsam mit deinen Eltern auszufüllen.





Deine Angaben



Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erkläre ich
mich damit einverstanden, die Teilnahmebedingungen
gelesen und akzeptiert zu haben.
Ich habe die Datenschutzrichtlinien gelesen und
akzeptiere diese mit Absenden des Formulars.