Sprachreisen Sommerferien

Sprachreisen für Kinder Englisch Sommerferien Hessen

PREIS
398,00€
Sprachreisen Englisch Hessen

Willingen als Urlaubsort ist eines der Aushängeschilder von Hessen. Nordrhein-Westfalen ist gar nicht weit entfernt und […]
zur Sprachreise
Sprachreisen Englisch Sommerferien Ostsee

PREIS
389,00€
Sprachreisen Englisch Ostsee

In den letzten Jahren haben Sprachreisen Englisch Sommerferien immer mehr an Bedeutung gewonnen. Insbesondere die Kenntnisse in der Fremdsprache Englisch gelten heute […]
zur Sprachreise
Sprachreisen Spanisch für Kinder Sommerferien Ostsee

PREIS
389,00€
Sprachreisen Spanisch Ostsee

Die Gegend Surendorf, welche sich direkt an der Ostsee in Schleswig-Holstein befindet, zählt zu den schönsten Ecken unseres Landes. […]
zur Sprachreise
Sprachreisen Französisch Sommerferien Hessen

PREIS
398,00€
Sprachreisen Französisch Hessen

Schon während der Schulzeit andere Sprachen sprechen zu können, ist in jedem Fall von Vorteil. Sie erweitern nicht nur den Horizont, sondern erhöhen […]
zur Sprachreise
Sprachreisen Englisch Sommerferien Sachsen für Kinder

PREIS
295,00€
Sprachreisen Englisch Sachsen

Es kommt nicht selten vor, dass sich Eltern und Kinder gemeinsam über ihre Urlaubspläne unterhalten. Auf der Suche nach der besten Idee für die Gestaltung […]
zur Sprachreise
Sprachreisen Spanisch in den Sommerferien in Hessen

PREIS
398,00€
Sprachreisen Spanisch Hessen

Was ist besser als eine Fremdsprache zu können? Na klar - zwei Fremdsprachen. Und da die erste bei den meisten Kindern Englisch ist […]
zur Sprachreise

Sprachreisen für Kinder Sommerferien haben viel zu bieten

Ferien und Lernen? Das passt ganz und gar nicht zusammen! Das wird ein Großteil der Kinder im schulpflichtigen Alter so sehen. Wenn sie jeden Tag über den Hausaufgaben sitzen sowie für Klassenarbeiten und Tests lernen müssen, steigt die Vorfreude auf die Sommerferien mit jedem Tag, den diese näher kommen. Meist stimmt auch schon das sommerliche Wetter auf die für Grundschüler schönste Zeit des Jahres ein.

Da fiebern die Kinder dann dem ersten Ferientag entgegen. Ist dieser endlich da, heißt es Urlaub machen, Ausflüge unternehmen, auf eine Sprachreise fahren, … Halt! Da stimmt etwas nicht, werden viele Kinder jetzt denken! Kinderreise ja, aber eine Sprachreise? Das klingt zu sehr nach Lernen und Konzentrieren, während draußen die Sonne scheint und sich alle beim Baden gehen, Grillen und Lagerfeuer machen vergnügen. Doch da können die Kinder beruhigt werden. Sprachreisen in den Sommerferien haben mehr zu bieten als Unterricht mit Vokabeln pauken und Grammatikregeln lernen.

Eine überschaubare Gruppe von Kindern zwischen sechs und 13 Jahren verreist für zumeist eine Woche. Anfänger, Fortgeschrittene und halbe Profis treffen dabei aufeinander, werden aber auf jeden Fall in unterschiedliche Lerngruppen aufgeteilt. Dabei sind häufig nicht mehr als sechs oder sieben Schüler in einer Gruppe. So können die Sprachdozenten auf deren individuelle Bedürfnisse eingehen. Der Unterricht dauert jeden Tag zwischen drei und vier Stunden. Doch keine Angst, das ist dann nicht wie in der Schule!

Aktiv am Spracherwerb arbeiten: Sprechen, Sprechen und nochmals Sprechen

Zunächst einmal liegt der Schwerpunkt beim Lernen während der Sprachreisen für Kinder Sommerferien nicht auf dem Schreiben und Lesen, sondern vielmehr auf dem Verstehen und Sprechen. Daher findet die Freizeit während der Kinderreise größtenteils auf Englisch, Spanisch oder Französisch statt. Beim Essen während der Mahlzeiten, bei der Schatzsuche, am Lagerfeuer und während des Sportfests - ständig sprechen die Sprachdozenten mit den Kindern in der Fremdsprache.

Und die Kinder werden sich wundern, wie viel sie verstehen werden. Denn im Gegensatz zum abstrakten Lernen im Unterricht in der Schule, hören die Kinder die Vokabeln und Sätze auf der Sprachreise in einem passenden Kontext und können sie daher besser einordnen. Auch brauchen sie keine Hemmungen vor eventuellen Fehlern zu haben, denn diese werden nicht schlecht bewertet. Ganz im Gegenteil! Sie zeigen den Sprachdozenten, wo es noch Verbesserungsbedarf gibt. Dann können diese in der täglichen Kommunikation entsprechende Phrasen einbauen oder entsprechende Übungen in den nächsten Unterricht mit einfließen lassen.

Letzterer ist außerdem so aufgebaut, dass die Kinder viel Spaß bei den Übungen und Aufgaben haben. Medien wie Bücher, Spiele, Musik und Karten sind ganz selbstverständlich teil des Unterrichts. Und Lehrmethoden wie Sprachspiele, Erzählrunden, Sing- und Bewegungsaktionen bringen frischen Wind in den Unterricht. Sind die Kinder an etwas besonders interessiert, dann kann dieses Thema ebenfalls in die nächste Stunde eingebaut werden.

Welche Vorteile bringen Sprachreisen für Kinder Sommerferien den Kindern?

Wenn Kinder nicht gerade einen zweisprachigen Kindergarten besucht haben und danach auf eine bilinguale Schule gehen, fällt es vielen von ihnen in jungen Jahren schwer einzusehen, wozu sie die Kenntnisse einer Fremdsprache überhaupt brauchen. Denn drei Stunden Unterricht pro Woche sind nicht gerade viel Zugang zu einer Fremdsprache, wenn dann dabei auch vieles noch auf Deutsch erklärt wird. Dagegen können Sprachreisen für Kinder Sommerferien den Kindern deutlich machen, dass es viele Länder gibt in denen Englisch, Französisch oder Spanisch gesprochen wird.

Und da die Sprachdozenten fast ausschließlich in der Fremdsprache mit den Kindern kommunizieren, ist dies gleich ein Grund mehr für die Kinder während der Reise ihre Kenntnisse anzuwenden. Da die Vermittlung der Kenntnisse in einem völlig anderen Rahmen geschieht als es die Kinder aus der Schule her kennen, sind sie auf jeden Fall motivierter. Außerdem fallen im Alltag viele Aufgaben an, welche zuhause normalerweise von den Eltern erledigt werden. Betten beziehen, Tisch auf- und abdecken, zum Wetter passende Kleidung anziehen, Zähneputzen nicht vergessen - all dies zeigt so manchem Kind, was es eigentlich schon alles alleine kann.

Nicht wenige wollen nach einer solchen Erfahrung gleich die nächsten Ferien ebenfalls ohne Eltern verbringen. Und selbst eine Kindersprachreise erscheint dann als eine nicht mehr so abwegige Alternative. Anfänger sind vielleicht überfordert? Fortgeschrittene Schüler langweilen sich, weil sie unterfordert sind? Das ist bei unseren Sprachreisen für Kinder in den Sommerferien keineswegs der Fall! Egal, um welche Sprache es sich handelt - hier werden die Sprachdozenten und Betreuer allen Bedürfnissen und Anforderungen eines jeden Sprachlevels gerecht.

Stets haben die Kinder die Gelegenheit nachzufragen, wenn sie etwas nicht verstanden haben oder um zusätzliche Aufträge zu bitten, wenn sie mit einer Aufgabe schon fertig sind. Und die zahlreichen Freizeitaktivitäten tragen ebenfalls ihren Teil dazu bei, dass die Kinder das Lernen der Sprache nicht als Belastung ansehen.

Sprachreisen in Englisch, Spanisch und Französisch in den Sommerferien

In der Nähe von Weißwasser wartet eine Sprachreise Englisch auf die Kinder. Ein spielerischer Ansatz vermittelt den Kindern hier, was es heißt im alltäglichen Leben Englisch zu sprechen. Ist das Pensum des täglichen Englisch-Unterrichts erfüllt, können sich die Kinder im Schwimmbecken direkt auf dem Gelände vergnügen, die zahlreichen Sportplätze und -anlagen nutzen oder sich einfach in einer ruhigen Ecke von den Eindrücken des Tages erholen. Auch im Bundesland Hessen, genauer in Willingen, können Kinder ihre Englischkenntnisse aktiv anwenden und verbessern. Dies passiert bei dieser Sprachreise in Englisch auf Geocaching-Touren, bei Ausflügen in die Umgebung und während der verschiedensten Freizeitaktivitäten.

Die Sommerferien möchten viele Kinder am liebsten am Meer verbringen. Denn dort warten Sonne, Strand und Baden gehen auf sie. Zum Glück ist das bei uns kein Problem, denn der Campingplatz Zedano in Dahme liegt in unmittelbarer Nähe zur Ostsee. Dort haben die Kinder sogar die Wahl zwischen Sprachreisen für Kinder in Englisch, Französisch und Spanisch.

Eine wundervolle Umgebung, um seine Sprachkenntnisse aufzufrischen! Auch wenn Ferien einen Ausgleich zum Lernen in der Schule darstellen sollen, so spricht doch nichts dagegen an einer der vielen Sprachreisen für Kinder Sommerferien teilzunehmen. Denn dort wird ein gesunder Mittelweg zwischen Lernen und Spaß haben gefunden, sodass die Kinder manchmal gar nicht mitbekommen, dass sie gerade etwas gelernt haben. Umso größer ist dann die Freude wenn nach den Sommerferien der Englischunterricht in der Schule ein klein wenig leichter fällt!