Kinderreisen Survival Camp Sommerferien Sachsen

Survival-Camp für Einsteiger in den Sommerferien

Grundlagen der Überlebenskunst in der Natur für Kinder ab 6 Jahren

Möchte Ihr Kind gerne mal ein eigenes Lagerfeuer machen, sich einen Unterschlupf aus Naturmaterialien bauen oder sich mit Kompass und Karte einen Weg durch den Wald bahnen? Mit anderen Worten also, zurück zur Natur und sich in ein Survival-Abenteuer stürzen? Dann ist diese Kinderreise genau das richtige für Ihren Nachwuchs. Unser Survival-Camp in den Sommerferien vermittelt Kindern zwischen 6 und 13 Jahren die Grundlagen, um in der Natur über die Runden zu kommen.

Kein stures Lernen wie in der Schule

Durch unser Survival-Camp wollen wir Kinder für den umsichtigen Umgang mit der Natur sensibilisieren. Einfache Techniken zur Orientierung, Verhalten in Notsituationen, Herstellung von Unterschlupf oder Werkzeugen und ähnliches erklären wir den Teilnehmern auf anschauliche und kindgerechte Weise. Gleich darauf folgt dann die praktische Umsetzung, sodass die Kinder auf verschiedenen Lernkanälen zu einem Thema angesprochen werden. Neben den grundlegenden Infos ist immer auch eine Vertiefung in bestimmten Interessensgebieten möglich.

Impressionen

Schnitzen lernen
Bogenschießen lernen
Kinder machen Lagerfeuer
Auf Geocaching in der Natur
Sterne im Himmel beboachten

Folgende Themen sind mögliche Bestandteile des Survival-Camps:

Techniken: einfache Unterkünfte bauen, Wassergewinnung, Feuer anzünden, Nahrung zubereiten, Knoten knüpfen

Sicherheit: Survival-Set zusammenstellen, Fit sein, Erste-Hilfe, richtiges Verhalten bei Notfällen, Morsen, Notsignale

Erlebnispädagogik: nächtlicher Sinnesparcours, Umgang mit Schnitzmesser und Holz, mit Naturmaterialien gestalten, Kooperationsspiele, Survival-Rallye

Ablauf einer Woche im Survival-Camp

Los geht es zunächst mit einer Einführung in das Thema Survival. Dabei können die Kinder auch ihre Erfahrungen und Erwartungen mit einbringen. Dann stellen wir gemeinsam ein Survival-Set zusammen. Die nächsten Tage sind unterteilt in Workshops zu den oben erwähnten Themen. Diese werden sowohl theoretisch beleuchtet als auch danach umgehend in die Praxis umgesetzt.

Die konkrete Planung der Workshops ist vom Wetter abhängig und davon, wofür sich die Kinder am meisten interessieren. Als Abschluss der Woche findet eine Survival-Rallye statt. Diese dient dazu das erworbene Wissen an mehreren Stationen nochmals unter Beweis zu stellen. Als Nachweis über die Teilnahme an diesem Survival-Camp Sommerferien erhalten die Kinder eine Urkunde überreicht.

Sozialkompetenz spielerisch erlernen

Die Erlebnispädagogik an sich ist ein Bereich der Pädagogik, der insbesondere die sozialen Fähigkeiten fördert. Diese sind ein wichtiges Element, wenn es darum geht Probleme zu lösen und Hindernisse zu überwinden. Darüber stolpert man beim Survival natürlich auch immer wieder, weshalb in diesem Camp auch erlebnispädagogische Spielformen an der Tagesordnung stehen. Kompromissbereitschaft, Vertrauen, Konfliktfähigkeit und vieles mehr können auf diese Art spielerisch eingeübt werden.

Ziele dieser Kinderreise

Die Kinder sollen …

… sorgsam mit der Natur umgehen
… ihre Fähigkeit im Team zu agieren vertiefen
… wissen, wie sie sich bei einer Notsituation verhalten sollen und ruhig bleiben können
… mit allen fünf Sinnen ihre Umwelt wahrnehmen
… ihre Kenntnisse über die Natur ausbauen
… sich einfache Survival-Techniken aneignen

Wichtig zu wissen!

Packen Sie Ihrem Kind die passende Kleidung ein, damit es auch für kühleres oder nasses Wetter gerüstet ist. Für Touren außerhalb des Geländes reichen feste Schuhe wie Turnschuhe. Denn wir sind nicht jeden Tag mehrere Stunden unterwegs. Für eine Übernachtung im Freien kann Ihr Kind gerne einen Schlafsack mitbringen, wenn es einen besitzt. Ansonsten kann dieser auch vor Ort ausgeliehen werden.

Auf diese Art zu übernachten, geschieht natürlich auf freiwilliger Basis! Alle Dinge, die sich für ein Survival-Camp als nützlich erweisen könnten (Taschenmesser, Kompass, …) und die bereits in Ihrem Besitz sind, darf ihr Nachwuchs gerne mitbringen.

Unterkunft

Das Survival-Camp Sommerferien liegt in der Nähe von Weißwasser im Kindererholungszentrum „Am Braunsteich“. Die Landesgrenze Brandenburg/ Sachsen ist gar nicht weit entfernt. Das Areal misst acht Hektar, ist an mehreren Stellen bewaldet und bietet genug Platz für die Kinder zum Spielen. Außerhalb des Geländes geht es mit dem Wald weiter, der zu großen Teilen unter Naturschutz steht. Neben dem Gelände befindet sich das Gewässer, das der Unterkunft ihren Namen verleiht: der Braunsteich.

Bungalow in der Ferienunterkunft im Survival Camp
Mehrbettzimmer im Survival Camp mit Etagenbetten
Pool in der Ferienunterkunft im Survival Camp
Lagerfeuerstelle im Survival Camp

Die Teilnehmer schlafen in Bungalows, welche in Vier- bis Sechsbettzimmer unterteilt sind. Ein Betreuerzimmer ist pro Bungalow ebenso vorhanden, sodass diese auch nachts in der Nähe der Kinder sind. Die sanitären Einrichtungen liegen nur ein kleines Stück entfernt zentral auf dem Gelände.

Um sich in ihrer Freizeit zu beschäftigen, stehen den Kindern die zahlreichen Möglichkeiten auf dem Gelände zur Verfügung. Neben den Sport- sowie Spielplätzen, gibt es auch eine Unihoc-Halle, einen Sinnespfad und mehrere Tischtennisplatten.

Verpflegung

Die Survival-Abenteurer brauchen natürlich auch eine angemessene Verpflegung. Dafür sorgen drei vollwertige Mahlzeiten pro Tag. Abends und morgens wartet ein leckeres Buffet auf die Kinder und zum Mittagessen ein warmes Essen. Für einen Tagesausflug gibt es für die Teilnehmer dann ein Lunchpaket. Die Küche geht selbstverständlich auf besondere Ernährungsweisen (laktosefrei, vegetarisch, …) ein. Wenn die Kinder durstig werden, können sie sich jederzeit am Tee oder Wasser bedienen.

Mögliche Reisehöhepunkte

  • richtiges Verhalten in der Natur
  • Grundlagen des Natur- und Umweltschutzes
  • sportliche Übungen für persönliche Fitness
  • richtige Ausrüstung für Wanderungen zusammenstellen
  • Wind- und Wetterkunde
  • Zusammenstellen eines Survival-Kits
  • Unterschlupf aus Naturmaterialien bauen
  • Seile und Knotenkunde
  • Orientierung mit natürlichen und künstlichen Hilfsmitteln
  • Methoden zum Wasser gewinnen und aufbereiten
  • Wildpflanzen und Bäume bestimmen
  • Tiere im Wald und am Wasser beobachten
  • Outdoor-Erste-Hilfe
  • Verhalten bei einem Notfall
  • Sinne schärfen bei Nacht
  • Notsignale, Morse-/ Nato-Alphabet kennenlernen
  • Lagerfeuer selber machen, Essen/ Trinken zubereiten
  • Werkzeuge und andere Dinge aus Holz schnitzen
  • Teamarbeit durch Kooperationsaufgaben in der Gruppe
  • Gestalten mit Naturmaterialien
  • Survival-Rallye mit Wissensfragen und praktischen Aufgaben
  • Erlebnispädagogische Spiele
  • Bogenschießen und eigenen Bogen bauen
  • Teilnahmeurkunde

Reisezeiten und Preise

Diese Survival Camp in den Herbstferien ist geeignet für 6- bis 13- Jährige.
Unsere Teilnehmerzahl beträgt 8 bis 18 Kinder.

Leistungen

  • 7 Reisetage - 6 Übernachtungen - Vollpension
  • Unterkunft - Mehrbettzimmer - inklusive Bettwäsche
  • Vollverpflegung - Frühstück - Mittagessen - Abendessen
  • Getränke rund um die Uhr
  • professionelle Begleitung und Durchführung der erlebnispädagogischen Aktionen
  • Bereitstellung von erlebnispädagogischen Materialien sowie der Ausrüstung
  • professionelle Betreuung der Reiseteilnehmer - rund um die Uhr erreichbar
  • Berücksichtigung der individuellen Sorgen eines jeden Reiseteilnehmers
  • Keine Service- und Bearbeitungsgebühr
  • Unser Preis ist inkl. aller Leistungen und Reisehöhepunkte
  • Die AGBs von ReiseMeise sind Bestandteil dieser Reise
  • Die Pauschalreise ist im Allgemeinen nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet

Anreise ins Survival-Camp Sommerferien

  • Eigenanreise
  • Transfer ab Berlin (betreut) - Abfahrt zirka 08:00 Uhr bis 10:00 Uhr - An / Abreise 25/25 € (Fremdleistung)
  • Transfer ab Dresden (betreut) - Abfahrt zirka 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr - An / Abreise 25/25 € (Fremdleistung)

Der betreute Transfer erfolgt durch Kleinbusse / Reisebusse. Die Uhrzeiten sind Zirka-Angaben und werden 5 Tage vor Reiseantritt genau bekannt gegeben. Die Rückreisezeiten werden zirka gegen Mittag sein.

Weitere Informationen und Möglichkeiten, falls Sie keine Möglichkeiten haben Ihr Kind selbst ins Ferienlager oder zum Abfahrtsort zu bringen, finden Sie hier.

Zertifizierte Kinderreise

GUT DRAUF Labelung für ReiseMeise

Zeitraum: 1 Woche

Zeitraum: 2 Wochen

Google Plus
{{ message }}

{{ 'Comments are closed.' | trans }}

Reisemeise  
Reisemeise 4.5 von 5 Sterne basierend aus 1246 Bewertungen und 1246 Meinungen.

MITMACHEN & GEWINNEN

JETZT SCREENSHOT HOCHLADEN
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erkläre ich mich damit einverstanden, die Teilnahmebedingungen gelesen und akzeptiert zu haben.
Ich habe die Datenschutzrichtlinien gelesen und akzeptiere mit Absenden des Formulars.